Einem Freund schicken

Vorsicht Vulkane Niveau 3

Seit 2014 erleben die Teilnehmer jedes Jahr mehrere eindrucksvolle Vulkanausbrüche aus nächster Nähe - ein unvergessliches Naturschauspiel. Eine detaillierte Beschreibung

Vorsicht Vulkane Niveau 3

Seit 2014 erleben die Teilnehmer jedes Jahr mehrere eindrucksvolle Vulkanausbrüche aus nächster Nähe - ein unvergessliches Naturschauspiel. Eine detaillierte Beschreibung

Vulkane - 7 oder 10 Tage - Sizilien
Feriencamps, die die Welt verändern
Originelle Abenteuer, wahre Projekte für eine nachhaltige Entwicklung

Einleitung

Wenn Sie in diesem Sommer unentschlossen sind zwischen einem Urlaub unter Palmen, einer Bildungsreise oder einem Sprachaufenthalt, haben wir hier die passende Reise für Sie! Während einer 10-tägigen Expedition nach Italien erforschen Sie im Rahmen eines wissenschaftlichen Journalismusprojekts in englischer Sprache zum Thema Vulkanismus drei aktive Vulkane auf paradiesähnlichen Inseln. Sie wandern auf den Hängen der Vulkane Stromboli, Vulcano und Ätna und lernen so die verschiedenen Arten von Vulkanismus und seine verschiedenen Manifestationen kennen. Mit der Schnorchelmaske tauchen Sie auch in das warme Wasser des Mittelmeeres ein und erkunden das Leben und die Umgebung eines Meeresbodens auf vulkanischen Felsen.

Der Aufenthalt

Der Aufenthalt beginnt mit der Besichtigung des Ätnas auf Sizilien, anschließend halten Sie sich auf den Äolischen Inseln auf. Genau wie ein Vulkan, werden Sie Ihren Kopf in die Wolkendecke eintauchen und Ihre Füße ins Wasser. Sie besteigen die Vulkangipfel und bewundern beeindruckende Naturphänomene: Lavaströme, vulkanische Explosionen oder Gase mit einer Temperatur von mehr als 500 ° C. Mithilfe unserer wissenschaftlichen Ausrüstung bleibt für das Team keine noch so kleine Regung des Vulkan unbemerkt. Der Aufenthalt findet unter maximalen Sicherheitsvorkehrungen statt.

Die Fotos, siehe unten, wurden bei vergangenen Besuchen bei Objectif Sciences International aufgenommen.

© OSI : Katharina Wieland, Bernhard Friesacher, Le Campomalo/pixelio.de


© OSI : Marco Gelizo, Mondputzer/pixelio.de, Thomas Ostermayer/pixelio.de

Unternehmen Sie mit uns eine Abenteuerreise!

der Aufenthalt über Ostern

Die Osterzeit ist ideal für den Besuch dieser Region Italiens. In dieser Jahreszeit erleichtert das milde Klima der Äolischen Inseln die Besteigung der Vulkane. Während dieser Zeit ist der Aufenthalt für unbegleitete Kinder, Familien und Erwachsene offen. Die Aktivitäten werden an das Alter und die körperliche Disposition der Teilnehmer angepasst. Aktivitäten werden in französischer und englischer Sprache durchgeführt. Sie kommen in charmanten Häusern mit Charakter unter und nicht etwa auf einem Campingplatz. Wenn der Schneefall es zulässt, wie wäre es dann mit einer Skifahrt auf den Hängen des Ätnas? Dieser 3 300 Meter hohe Vulkan bietet im Zeitraum von März-April zwei Skigebiete an. Für diejenigen, die nicht Ski fahren möchten, ist es aber möglich, die Skilifte zu benutzen und die Pisten des Ätnas zu Fuß zu besteigen.

gesprochene Sprachen

Im Sommer werden die gesamten wissenschaftlichen und journalistischen Aktivitäten des Aufenthalts in englischer Sprache abgehalten. Der Aufenthalt besteht zudem aus vielen anderen Aktivitäten, die entweder in englischer oder französischer Sprache durchgeführt werden können. Meetings und Interviews, Gespräche mit Einwohnern und Fachleuten sowie Umfragen und Konferenzen finden alle in englischer Sprache statt. Das Logbuch für die Eltern (im Internet verfügbar) wird von den Teilnehmern in ihrer jeweiligen Muttersprache geschrieben.

Organisation Ihrer Reise

De Abfahrt ist am Flughafen von Catania in Sizilien. Für die jüngeren Teilnehmer besteht von allen Hauptstädten der Welt (Rom, Genf, Tokio, Montreal ...) die Möglichkeit einer Begleitung. Um dieses Angebot zu nutzen, folgen Sie bitte den folgenden Anweisungen:
Wenn Sie in Europa leben, empfehlen wir eine Abreise von Paris, Genf oder besser noch, London. Wenn Sie aus Quebec anreisen, empfehlen wir Ihnen dringend, Ihre Reise am Flughafen von Montreal zu beginnen. Wenden Sie sich bitte an uns, um den richtigen Flugplan zu wählen.

Piloten für Forschungsdronen}}

Drohnen sind kein Buch mit sieben Siegeln für Sie? Sie möchten Ihr Talent als Pilot im Dienste der Wissenschaft nutzen? Sie reisen gerne und möchten die Welt „von oben“ entdecken? Dann ist diese Expedition wie für Sie geschaffen! Sie haben die Aufgabe, während der gesamten Reise eine Drohne zu steuern. Ihre Rolle wird es sein, die wissenschaftliche Expedition zu filmen und zu dokumentieren, und vor allem, konkret an der Erforschung der Riesen mitzuwirken, der Vulkane. Ihre Hauptaufgabe wird es sein, die Ströme, Explosionen oder gasförmigen Emissionen dieser Vulkane aus der Luft abzubilden und dabei bestimmte Protokollvorgaben einzuhalten, die Sie im Rahmen eines vorausgehenden Camps oder Ihrer Ausbildung mit Objectif Sciences International gelernt haben. Diese hochwertvollen Daten werden dann an die wissenschaftlichen Teams weitergeleitet, die die Vulkane erforschen und überwachen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Forschung.

Zusätzliche Informationen: Die Äolischen Inseln

Die Äolischen Inseln gehören zu einem vulkanischen Archipel des Mittelmeeres im Norden Siziliens. Dieser Archipel besteht aus sieben eingetauchten Inseln: Stromboli, Vulcano, Lipari, Alicudi, Filicudi, Panarea und Salina. Seit mehr als zwei Jahrhunderten und noch heute sind die Inseln ein idealer Ort für das Studium der Vulkanologie und Geologie. Sie befinden sich auf der Liste des UNESCO-Welterbes, die von der UNESCO im Jahr 1972 gegründet wurde.

Das Forschungsprojekt

Ihre Mission, wenn Sie damit einverstanden sind: Eine wissenschaftliche Journalismus-Umfrage zu brennenden Themen wie Vulkanismus, Lava und Gaschemie, Mineralogie, Klimawandel im Zusammenhang mit Vulkanismus sowie Risikoprävention und -management. So partizipieren Sie an der Weiterentwicklung des MINEO Wissenschaftsforschungs- und Ausbildungsprogramms.

Die AusbilderInnen, darunter auch Geologen und Wissenschaftsjournalisten, werden vor Ort sein, um die erstaunlichsten Naturmechanismen zu erklären oder die Teams bei der Durchführung ihrer Untersuchungen zu begleiten. Die Forschungsmethoden und die Vorgehensweise bei der Übermittlung von Entdeckungen und Beobachtungen werden fortwährend in Form von Gruppenarbeiten und Sprechzeiten entwickelt, die ebenfalls in englischer Sprache stattfinden werden. Die Teilnehmer veröffentlichen die Ergebnisse der Beobachtungen auf dem Logbuch und auf der MINEO-Website (www.osi-mineo.org). Dieser Aufenthalt ist Teil eines Systems, das vom Verein Objectif Sciences International geschaffen wurde, um die Fähigkeiten zukünftiger Fachleute wie Sie, im Bereich der Wissenschaft und der Kommunikation, zu entwickeln. Die Teilnehmer sind eingeladen, ihre Ergebnisse im Dezember bei den Exzellenztreffen (www.vacances-scientifiques.com/Lead... Geneve.html) einzureichen.

JPEG

Während des Aufenthaltes erlerntes Konzept

Sensoren - Chemische Zusammensetzung - Wasserkreislauf - Magmatologie - Plattentektonik - Verschiedene Arten von Gesteinen - Erosionsprozess - Klimawandel - Sedimentgesteine ​​- Orogenese - Chemische Erosion - Höhlenbildung - Risikoprävention und -management - Seismik

Verwendetes Material

Topographische Karte - Geologische Karten - Binokulare Lupe - Geologenhammer - Digitale Fotografie - Software Mange Pebbles - Höhlenausrüstung (Fackelkopfhörer) - Thermometer - Hygrometer - PH Meter

Der Ort

Dieser Aufenthalt ist als wissenschaftliche Expedition organisiert. Vor Ort werden verschiedene Stufen durchlaufen. Das Coaching gestaltet sich optimal mit einem Ausbilder pro fünf Teilnehmer. Ein Minibus macht es möglich, die für die Expedition vorgesehene Ausrüstung mühelos zu transportieren (Rucksack, Zelte und wissenschaftliche Geräte wie Thermometer - Computer - Ferngläser - Fotoapparate - Kamera, ...), die persönliche Ausrüstung jedes Teilnehmers (Kleidung, Kameras, Schlafsäcke, etc.) und Lebensmittel (Reserven und frische Produkte). Im Sommer wird die Unterkunft vor allem auf Campingplätzen am Meer eingerichtet. Wenn die Abenteurer es wünschen, kann eine Nacht unter den Sternen auf den Hängen des Ätna übernachtet werden.

© OSI : B. Taubitz, Katharina Wieland Müller, Dieter Schütz/pixelio.de


© OSI : YCampomalo/pixelio.de, Celine GIROIR

Der Alltag vor Ort

Die Expedition beginnt auf den aktivsten Äolischen Inseln Europas: Stromboli und Vulcano, dann geht es weiter nach Sizilien. Die Reise zwischen den Äolischen Inseln findet auf dem Boot statt. Um unsere Beobachtungen und Nachforschungen durchzuführen, werden zahlreiche Ausflüge zu Fuß organisiert. Ob Sie Strände mit schwarzem Sand, die Meeresfauna oder sizilianische Städte entdecken, jede sportliche oder kulturelle Aktivität steht im Dienste des wissenschaftlichen Journalismusprojekts.

Wir beginnen die Expedition mit der Überquerung des Tyrrhenischen Meeres, um die Insel Vulcano zu erreichen, die berühmt ist für ihre Schwefelquellen, mit ihren beeindruckenden Schwefelkristallen. Nach der Besteigung des Vulkans werden wir den Sonnenuntergang vor den paradiesischen Inseln des Mittelmeeres bewundern.

In Vulcano werden diejenigen, die es wünschen, die Möglichkeit haben, ein Schlammbad auszuprobieren. Der Schlamm ist für seine heilende Wirkung bekannt. Wer hat noch nicht davon geträumt, sich einmal komplett mit Schlamm zu bedecken?

Nachdem Sie von Kopf bis Fuß mit Schlamm bedeckt waren, sind Sie bereit für eine Badeeinheit im Meer. Und warum nicht in einem Thermalwasser baden, das aus dem Inneren der Erde entspringt? Gerne können Sie bei dieser Gelegenheit mit Maske und Schnorchel die marine Fauna und Flora entdecken. Die Insel Vulcano mit ihrer zerklüfteten Küste bietet Halbinseln, Felsen und Höhlen, die ideal für das Tauchen geeignet sind.

Beendet wird die Reise auf den Inseln mit einem Höhepunkt: der Entdeckung des Stromboli. Die Insel bietet Ihnen ein spektakuläres Naturschauspiel, nämlich das eines Vulkanausbruchs! Begleitet von einem Geologen und lokalen Führern, werden wir die vulkanische Insel besteigen (3 Stunden) deren Gipfel auf 923 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Sie werden das Spektakel des ausbrechenden Vulkans bestaunen können, mit seinen Lavastrahlen und Rumoren. Nach dem Abstieg, können Sie sich auf eine Schwimmeinheit an einem schwarzen Strand freuen ... ein Strand aus Asche!

Wir werden mit dem Boot nach Sizilien zurückkehren, um die Hänge des berühmten Vulkans Ätna zu erreichen. Wir beobachten aktive Krater und Spuren von vergangenen Eruptionen (vulkanische Morphologie) und werden uns in Höhlen wagen, auch Laventunnel genannt.

JPEG

Plakate & Flyer

JPEG

Fotos / Videos

© OSI : B. Taubitz, Katharina Wieland Müller, Dieter Schütz/pixelio.de

© OSI : YCampomalo/pixelio.de, Celine GIROIR

A voir aussi



Unsere Partner

Siehe auch