Einem Freund schicken

DRONE CONNEXION + 12 Jahre Pyrenäen : LET IT FLYNiveaux 3 et 4

Hebt ab, taucht in ein Abenteuer mit Drohnen ein und gewinnt eine andere Sicht auf die Welt! Eine detaillierte Beschreibung

DRONE CONNEXION + 12 Jahre Pyrenäen : LET IT FLYNiveaux 3 et 4

Hebt ab, taucht in ein Abenteuer mit Drohnen ein und gewinnt eine andere Sicht auf die Welt! Eine detaillierte Beschreibung

Drohnen Steuern (niveau 2) - 7 oder 15 Tage - Pyränen
Feriencamps, die die Welt verändern
Originelle Abenteuer, wahre Projekte für eine nachhaltige Entwicklung

Einleitung

Taucht ein in die Natur und gewinnt eine neue Perspektive! Werdet die neuen Botschafter für Biodiversität und Artenschutz!

Der Aufenthalt

Ihr träumt davon, fliegen zu können? Auf Entdeckungsreise zu gehen, um Fauna und Flora vom Himmel aus zu sehen? Na dann ist dieser Aufenthalt wie für euch gemacht! Im Herzen eines Tals mit üppiger Artenvielfalt und magischer Landschaft werdet ihr ein einzigartiges Abendteuer erleben. Ihr werdet lernen, diese wunderbaren Flug- und Fahrgeräte zu steuern, bevor ihr zur Entdeckungsreise der regionalen Fauna aufbrecht. Sucht Platzhirsche, Hirschkühe, Steinböcke und Gämse, die Bewohner der Pyrenäen, und beobachtet sie von der Luft aus. Findet die beste Möglichkeit heraus, wie ihr euch ihnen annähern könnt, ohne dass sie gestört werden. Macht Fotos in HD und stellt eure Beobachtungen unterschiedlichen regionalen Programmen zur Verfügung, die sich für den Schutz der Fauna und Flora einsetzen. Ausgestattet mit euren Drohnen werdet ihr als Naturexperten verschiedene Missionen ausführen: auf dem Boden zum Beispiel werdet ihr Vögel und Schafe zählen, den Lebensraum von der ein oder anderen Spezies kartographisch erfassen oder Proben entnehmen… Ihr werdet gemeinsam mit eurem Team die Verantwortung über ein fahrendes oder über ein fliegendes Gerät haben. Ihr werdet selbst die Mission planen, das Material vorbereiten, dieses transportieren, in Gang setzen und die Resultate auswerten. Ihr werdet auch manchmal einige Stunden wandern müssen, um die Orte eurer Mission zu erreichen, oder werdet sogar auch im Freien übernachten.
Begleitet und geführt von Experten für Drohnen, werdet ihr Gebrauchsanweisungen für diese Geräte entwickeln, die dann in weiteren Aufenthalten und Ausflügen des OSI verwendet werden können. Noch besser ist es, dass ihr eure Kompetenzen mit einem Diplom anschließend beweisen könnt und dies euch die Tore für weitere Expeditionen des OSI öffnet. Mit einem Diplom könnt ihr als Pilot oder als Kameramann für Ausflüge im Rahmen des Forschungs- und Erziehungsprogrammes „PANTHERA“ in Kirgisien den Schneeleoparden entdecken oder auf den Spuren des Bären in den Pyrenäen oder des Wolfes in den Alpen forschen. Was gibt es besseres als unglaublich gute Fotos von großen Tieren wie dem Wolf, dem Bär oder dem Schneeleoparden zu schießen?
JPEG

Partner

INTERDRONES SERVICES ist eine Gesellschaft, die sich auf den Bau und die Verwendung der Drohnen für unterschiedlichen Untergrund spezialisiert hat. Sie nutzt auch Fluggeräte, Fahrgeräte und Unterseegeräte. Sie wurde 2013 von einem Feuerwehrmann gegründet und hat sich zur Aufgabe gemacht, die Technologie der Drohnen mit Erste  Hilfe  Maßnahmen zu kombinieren.

Für weitere Informationen

Das Forschungsprojekt

Die Drohnen können fast alles : sie können vertikal abheben, sehr hoch fliegen oder einen Tiefflug machen, sehr lange oder sehr kurze Distanzen hinlegen, sie können einige Minuten oder mehrere Stunden fliegen oder auch bei unwegsamen Gelände abheben, sie können tiefe Schluchten erkunden etc. Sie können manuell oder automatisch gesteuert werden, sie können Proben nehmen oder Messungen machen, sie können Bilder von langwelliger Strahlung nehmen (sichtbar, ultraviolet oder infrarot). All diese Möglichkeiten sind ideale Instrumente, um die Beobachtungen durchzuführen und so die Fauna und Flora unseres Planeten zu schützen.
Dank diesen reizvollen und spielerisch einsetzbaren Geräten wie es die Drohnen sind, kann OSI den Schutz unseres Planeten in den Mittelpunkt stellen und das Bewusstsein für dessen Reichtum und Fragilität unter den Erwachsenen für Morgen wecken. Nachdem ihr die Steuerung der fahr- und flugbaren Geräte unter sicheren Bedingungen gelernt habt, könnt ihr so die regionale Fauna und Flora unter einem völlig neuem Blickwinkel entdecken. Ihr werdet eure Aktivitäten an die Umgebung anpassen, um somit die Missionen am besten durchzuführen. All diese Überlegungen werden zu Gunsten der Entwicklung von Gebrauchsanweisungen verwendet und werden weitergegeben. Somit kann jeder Aufenthalt ein Steinchen zum großen Gebäude beitragen.
Alle Anmerkungen werden an die Teilnehmer des Aufenthaltes « Entwicklung » weitergegeben, die damit die Geräte verbessern werden. Mithilfe dieser Entwicklungen und den Gebrauchsanweisungen, die während des Aufenthaltes « Steuerung » entworfen werden, werdet ihr an der Weiterentwicklung der Geräte von Morgen euch beteiligen. Zudem ermöglicht ihr, die Forschung voranzutreiben mit dem Ziel, unseren Planeten besser zu verstehen und somit auch besser zu schützen.

Während des Aufenthaltes erlerntes Konzept

AERODYNAMIK – TIERFÄHRTEN – FOTOGRAFIEREN AUS DER LUFT – STEUERUNG VOM BODEN – KARTOGRAPHIE – ENTWICKLUNG UND WEITERENTWICKLUNG EINES PROJEKTS – ZÄHLUNG – STEUERUNG – FOTOBEARBEITUNG – ÜBERTRAGUNG – FIRST PERSON VIEW – PLANUNG – REGELUNGEN – AUFTEILUNG DES LUFTRAUMES – AEROLOGIE – METEOROLOGIE – MOBILITÄT – CHECK-LISTE BEOBACHTUNG UND ÜBERWACHUNG

Verwendetes Material

GPS – BAROMETER – DROHNE – FAHRGERÄT – FERNSTEUERUNG – COMPUTER – PROPELLER – MAGNETKERN UND KOMPASS – LIPO BATTERIEN – GETRIEBE ESC– WERKZEUG – KAMERA – VIDEOANLAGE– SOFTWARE – LUFTSCHIFF OHNE PILOT – SIMULATOR– BESCHLEUNIGUNGSSENSOR – BODENSTATION – IMMERSIONS BRILLEN

Der Alltag vor Ort

Nachdem verschiedene Teams gebildet wurden, werdet ihr unterschiedliche Aufgaben übernehmen: Pilot, Kameramann, Mechaniker. In der ersten Woche wird vor allem die Steuerung unter Aufsicht von Experten für Drohnen erlernt. Auf dem Programm stehen: der Simulator, die Doppelsteuerung, der stehende Flug, die übertragene Steuerung und auch der Looping. Ihr werdet dann zu größeren und komplizierteren Geräten wechseln und werdet mit eurem fahrbaren Gerät das Training beenden. Ihr werdet auch mit regionalen Spezialisten gemeinsam die Fauna und Flora untersuchen und die besten Orte für die Beobachtung dieses und jenes Tieres suchen. Innerhalb eines Tages werdet ihr immer abwechselnd die Steuerung praktizieren und auch im Freien Spiele spielen.
Die zweite Woche wird sich um die Missionen am Boden drehen. Wenn einmal die Grundkenntnisse für die Steuerung und die Verwendung der Geräte erworben wurde, werdet ihr diese in einer realen Situation unter Beweis stellen. Ihr werdet Missionen aussuchen und lernen, diese von Anfang bis Ende zu planen, diese auszuführen und die Ergebnisse auszuwerten. Dabei werdet ihr auch Wanderungen machen und selbst auch für die nächtlichen Missionen oder jene, die ganz früh morgens stattfinden, im Freien übernachten. Jede Mission wird allen Teilnehmern und den Betreuern des Aufenthaltes erklärt und gemeinsam analysiert. Eine Schlussfolgerung und die neuen Erkenntnisse werden zur Weiterentwicklung der Geräte und deren Verwendung beitragen. Am Ende des Aufenthaltes werdet ihr die Ergebnisse gemeinsam festhalten und diese dann auch veröffentlichen. Somit könnt ihr eure Arbeit präsentieren und sozusagen die Botschaft an den nächsten Aufenthalt weitergeben.

Die Unterkunft

JPEGVor den Toren Spaniens, 20 Kilometer von dem Zentrum der Stadt Luchon, einer bekannten römischen Thermenstadt, entfernt, liegt das Ferienzentrum „Les Pierres Blanches“. Es kann bis zu 100 Personen beherbergen und bietet eine warme und familiäre Atmosphäre.
Nah an mehreren Ausgangspunkten für Wanderungen, bietet sich die Möglichkeit, die wunderschöne Landschaft und die beeindruckenden Panoramas zu entdecken. Die gastfreundliche Unterkunft ist von einem großen Berghang umschlossen und lässt der Fantasie der Kinder und der Betreuer für Spiele im Freien, dem Bau von Hütten und wunderschönen Naturspaziergängen freien Lauf… Viele Gesellschaftsspiele und Aktivitäten im Freien wie Tischfußball oder Tischtennis sind verfügbar.
Mit dem angenehmsten Komfort ausgestattet kann das „Les Pierres Blanches“ Kinder und Jugendliche in 20 Zimmern beherbergen. Die Zimmer sind einfach, aber gemütlich und verfügen über vier oder sechs Betten, Duschen und Toiletten. In der Unterkunft gibt es auch einige Räume für Aktivitäten, einen großen Empfangssaal und eine Terrasse, auf der man die schönen Tage genießen kann.
JPEGJPEGDie begleiteten Reisen, die von jeder Stadt der Welt aus angetreten werden können, organisieren wir über Toulouse. Wenn Sie selbst anreisen, gibt es auch andere Möglichkeiten, je nachdem von wo Sie kommen und ob sie später noch weiterreisen möchten (wenn Sie ihre Kinder begleiten und dann weiter reisen möchten.)

Fotos / Videos

A voir aussi



Unsere Partner

Siehe auch